Black Desert – Guide – Massig GELD verdienen mit dem Handelsnetz

JETZT VIDEO ANSEHEN – HIER KLICKEN

Hallo Guys, In diesem Video stelle ich Euch die Funktionsweise von Handelsnetzwerken, speziell den Handel mit Holz anhand meines aktuellen Netzwerkes vor mit dem man mit relativ wenig Aufwand (die eigentliche Arbeit lässt sich AFK erledigen) ziemlich viel Ingame Geld verdienen kann.

Eine Übersicht welche Distanz Bonusse Ihr auf Eure Verkäufe bekommt seht Ihr hier

Ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen und Änderungen seid dem ich das Video erstellt habe.

Zu Release kostete das verarbeiten von Material wie heute noch beim sammeln Energy. Dafür hat man twinks angelegt um einfach mehr energy zu haben für dieses verarbeiten. braucht man aber heute nicht mehr da jegliches verarbeiten keine energy mehr kostet.

Man braucht 1 Arbeiter je Holzknoten, sowie 1 Arbeiter für jede Werkstatt die man nutzen möchte. Wohnraum ergibt sich somit automatisch, nehmlich 1 Wohnraum je genutzen Arbeiter.

Verbinden muß man vom Herstellungsort (in dem Fall Trent) durchgängig bis zum Verkaufsort, aber erst in dem Moment wo Du verkaufen möchtest. Das macht man ja nicht jeden Tag, sondern alle 2-3 wochen mal und dann im großen Umfang.

Dafür löst man dann Knoten auf verbindet eben zum Verkauf und baut danach wieder zurück um Material zu ernten. Das spart eine Menge Beitragspunkte, die sonst nutzlos nur für eine Verbindung verschwendet wären.

Heute nimmt man dafür wenn man master trader 2 ist (da bekommt man nen buff der jeden Verkaufserlös um 50% erhöht sobald man in der Wüste verkäuft / Valencia Stadt) eben in Valencia. dort gehen dann die Calpheonkisten hin.

Bis man trader 2 ist würde ich noch nicht verkaufen. Den Grund habe ich ja erklärt. Master trader 2 kann man durch reguläres handeln werden und/oder durch trashcrates.

Diese trashcrates gehen dann nach Arehaza da es dort den weitesten Entfernungsbonus hat und man so am meisten Geld macht. Man braucht dafür aber etwa 80000 crates. Dauert also.

Für trashcrates nimmt man Material was man weder im Marktplatz gut verkaufen kann noch teure Kisten daraus bauen kann z.B. Blei.

In etwa 30-40 stunden regulären Handeln kann man auch master trader 2 machen oder aber du machst eine kombi aus beiden Methoden, so wie ich das gemacht habe.

Einen Teil in crates gelevelt und parallel dazu normalen Handel betrieben.

199605 S bekommt man mit master trader 2 für 1 Kiste in Valencia. Ohne trader 133070 S in Valencia und Arehaza 143050 S. Daher Arehaza wenn man noch kein Master Trader 2 ist.

Jede Stufe die man im Handeln über Master Trader 2 ist, bringt weiteres Geld für eine Kiste ein. Für den Fall Calpheon Kiste wäre das Master 2 199605S , mit Master 10 204605S , Master 25 216042S. Es gibt natürlich für jede Stufe Schrittweise mehr Geld. Das sind jediglich 3 Beispiele. Es gibt 30 Meisterstufen und danach noch mal 20 Gurustufen. Der Ertrag je Kiste wird also noch mal deutlich größer am Ende wie nur mit Master 2.

Sollten ihr denoch weitere Fragen haben die hiermit nicht beantwortet sind, so scheut Euch nicht diese zu stellen.

Ansonsten viel Spaß beim Geld verdienen !

Black Desert – Guide – Massig GELD verdienen mit dem Handelsnetz

38 Kommentare

    1. +KayEeeWhy Hi, also der Rohwert der Kiste egal wohin sind schon mal 50.790S. Der Weg nach Velia gibt durch die Strecke schon mal 32% Aufschlag + weitere 30% wenn man für 130% Wert verkauft. Das schwankt ja immer etwas, aber man wartet ja lieber mal nen Weilchen bis der Preis auf 130% dann ist. Daher ist es ebenfalls sinnvoll, das mit nem Twink zu machen. Bei mir ist es mein Koch/Fischer/Händler der sowieso da ist. Als letzer Bonus kommt erfolgreiches Feilschen noch dazu.

      Bei “nur 127% statt 130%” das hatte ich gerade überprüft für genaue Werte katapultiert jede Kiste auf einen Verkaufspreis von 85027S vor dem Feilschen und 91.404 nach erfolgreichen Feilschen. Bei 130% kommt jede Kiste also fast an die 100.000S ran.

      Nun eine Rechnung zum Tageserlös
      Ein grüner Goblin schafft bereits eine Kiste in unter 1 Stunde zu bauen, je besser man Sie ausbildet um so schneller werden Sie. Aber als Rechnung. wenn man den von nem 24 Stunden Zyklus ausgeht bei 1 Stunde Bauzeit ums einfach zu machen (ist ja noch viel Luft nach oben).

      24(1je Stunde) x 3 (Arbeiter) x 100.000S (Preis mit allen Bonis je Kiste) = 7,2 Millionen Silber !!!!!!!!!!

      Ich denke bei dem Ergebnis kann man schon ganz gut von “Viel Asche” sprechen und wie gesagt nur grüner Goblin und ausbaufähig nach oben :).

      So das wäre fast noch mal nen Extra Guide an Text.

      Hoffe konnte Dir das ausreichend erklären
      Gruß Badda

    2. +Chris Baddabum Man darf auch nicht vergessen, das bei dem Abau der Bäumde durch die Arbeiter ja auch noch mal Nebenprodukte wie Baumflüssigkeit abgebaut wird, das man auf den Gewinn letzen Endes auch noch mal aufschlagen kann. Da geht auch ganz gut noch was mit und das als Nebenprodukt.

    1. +Shady ForceTv was ist daran schwachsinn. 1 arbeiter braucht unter eine stunde, eine kiste mit allen bonus ist fast 100k. die rechnung ist somit korrekt. das die arbeiter nicht unbedingt 365 tage 24/7 am tag es schaffen genug material ranzukarren um die maximale tagesleistung zu schaffen steht auf einem anderen papier. aber auch da kann man noch selber beeinflussen durch hochrangige goblinarbeiter und selbst noch nachhelfen beim material. desweiteren setzt die maximale leistung auch voraus das der rechner durchgehend an ist, den nur dann arbeiten arbeiter. ist aber genug material da, das die 3 worker unten gas machen können, sind die knapp 7 mio machbar. ist halt auch das absolute maximum unter optimalen bedingungen was 3 worker herstellen “könnten”. reduziert sich durch die angespochen dinge natürlich weiter runter.

      95-100k je kiste ist am ende fakt. was jeder daraus macht liegt an ihm also selbst.

    2. +Chris Baddabum bis da hin ist alles korrekt aber das holz in in tannenbetter etc. zu verarbeiten dauert viel zu lange. ich kann nicht dauert haft jede stunde 3 kisten craften weil mir dafür die better fehlen holz habe ich genug und energie habe ich 120 +3 chars das sind 480 energie oder versteh ich das was nicht.

    3. +Shady ForceTv das ist schon richtig das man nicht pernament 24/7 bretter produzieren kann. davon ist ja auch nicht einmal die rede gewesen in dem video. das was ich sagte sind genug bretter da kommt man an dem bei nem 24 stunden fenster auf bis zu 7,2 mio. wieviele chars man nimmt, ob man nur offline chars nimmt oder auch aktiv erwirtschafte energie reinpumpt, wie oft man damit geld machen will ist ja jedermanns sache. ich mache das beispielsweise mit 4 twinks chars und dem überschuß an energie meines mainchars.

      die maximale energie wird ja auch immer größerer mit der zeit, sodas man anfangs jeden tag die energie noch verbraucht auf den energie-twinks ich jetzt schon aber nur noch alle 2-3 tage nur noch mal afk choppen muß. das heisst bei nem film gucken alle 3 tage mal die energie verbrauchen. sehr wenig eigenarbeit also. die gewonne zeit durch die wachsene energie, eben das man nur noch alle paar tage mal afk choppt kann man dann wieder in aktiv-geld geschichten oder sonstwas stecken, oder baut sich wie am ende des videos erwähnt einen zweiten afk zweig auf mit z.b. erzen, pilzen, getreiden whatever. ich hab mein netz jetzt soweit das ich gerade eine zweite sparte angreife nach dem selben prinzip.

      die andere momentan noch populäre methode, das afk angeln wird zunehmend weniger werden, da die pvpler zunehmen diese afkler als leichte beute ansehen. ich habe meine kristallkugel befragt mit dem ergebnis, in absehbarer zeit wird afk angeln als afk einnahmequelle nur noch randerscheinung.

      gärten anzulegen als geldquelle ist zwar ok, aber aufgrund schädlinge und möglichen wassermangel nicht afk tauglich. bis auf investment banken gibt es keine anderen afk-methoden gibt es derzeit nicht, mit den sicheres afk geld produziert werden kann.

      der vorteil der methode ist also riskiofrei und 100% afktauglich. das ist der primäre punkt.

      und zu dem punkt das holz machen dauert zulange. ich wandle auf meinen chars direkt alles in schichtholz um und spare mir so den schritt das die arbeiter das machen müssen. ausserdem habe ich so noch die chance bei jeder umwandlung mehr schichtholz zu bekommen als bei arbeitern nur 1:1. somit fällt der zeitfaktor komplett weg dafür. als kleiner nebeneffkt sinken dann auch die frachtkosten nach trent noch mal.

    1. +Torsten Christiansen ich dachte eigentlich das hätte ich bereits in dem vortext.
      1. weg calpheon > trend
      2. an diesem weg wenigstens 1x zeder 1x birke 1x tannen knoten
      3. 1 arbeiter in trend anstellen
      4. 1x werkbank in trend anmieten
      ——————
      das ist das minimum um schon mal anfangen zu können calpheon kisten zu bauen

      wenn punkte über sind entweder den weg schon nach velia (alternativ altinova) bauen oder aber noch mehr holzknoten anbauen und mit dem erlös, sprich verkaufsstrecke bauen noch warten.

    2. +Chris Baddabum
      Eine Letzte Frage habe ich noch, ich habe alles soweit erschlossen und hatte vorher Sonnenblumen angebaut. Aber ich muss ehrlich sagen das ich mit den Sonnenblumen mehr Geld gemacht habe, weil die Verarbeitung zu Brettern einfach Mega-Energie intensiv ist und ich pro Tag gerade mal 5 Kisten herstellen kann, oder gibt es noch einen Trick?

    3. +Torsten Christiansen wie gesagt, es ist von den laufwegen, qualität der arbeiter und anzahl der vorhandenen energie abhängig. was man beim geld verdienen damit nicht vergessen darf sind die ganzen nebenprodukte die durch den holzabau rein kommen. die ganzen harze und sonderprodukte. auch lässt sich der überschuß an holz auch mal einfach so verkaufen. das alles muss man ja zum gewinn rechnen nicht nur die reinen kisten. 500 holz was nicht viel ist sind auch mal über 100k eben so. manche nebenprodukte wird man für 5-6k los das stück. ich mache so 10-12 kisten am tag immer aber noch mal 1-2 mio locker nebenher mit den nebenprodukten. wenn ich die nebenprodukte über alchi weiterverarbeite auch noch mehr. der vorteil hier ist, man kann unbesorgt afk gehen, bei feldern muss man ja nen halbes auge immer drauf haben wegen schädlinge und wasser.

    1. hi, jo sicherlich. wurde ja nichts verschlimmbessert. je weiter die welt nach rechts erweitert wird um so mehr Umsatz lässt sich machen, da die wege weiter werden und mehr entfernungsbonus dazu kommt.

  1. Wieviele Arbeiter benötige ich in Calpheon? 3?Für jede Holzart einen?Wieviel Arbeiter an den jeweiligen Werkbänken?Blicke das noch nicht ganz

    1. in calpheon brauchst du für jede Baustelle wo du holz abbauen willst einen. ganz egal um welches holz es sich handelt oder für den abbau für irgend was anderes. 1 arbeiter kann immer nur eine Sache gleichzeitig abbauen.einen arbeiter je Werkbank unten in trend und nebenliegende posten. dort sind maximal 3 häuser mit Werkbänken zu besetzen also auch nur maximal 3 arbeiter. wie viele du brauchst ist abhängig einfach davon wie viel holz du dort runterschickst zum verabeiten. 3 arbeiter rund um die Uhr dort arbeiten zu lassen ist in eu nicht möglich nur in Korea. da in Korea das ganze keine Energie kostet. bei uns aber schon.

    1. macht auf jedenfall sinn, da du durch die arbeiter nur 1:1 umwandelst, wenn du aber selber Schichtholz machst immer die Change hast mehr raus zu bekommen. ist letzendlich nur etwas mehr zeitinvestition.

    1. das kann man so pauschal nicht sagen zumal sich seid der aufnahme noch einiges getan hat, was kosten dafür angeht und noch weitere streckenbonus durch valencia. von diesen dingen die ich schlecht erechnen kann, da ich selber schon länger nicht mehr im spiel bin abgesehen, hängt es primär auch stark davon ab wieviel holz den da ist zum verarbeiten. das hängt wiederrum von deiner onlinezeit ab, da die arbeiter ja nur dann arbeiten und wie gut sie sind (farbe und rasse). der verdienst kann bei all diesen eckdaten also sehr stark, der eine holt nur wenig raus an Geld weil dies und das nicht passt, ein anderen viel. sry das ich dir das nicht genauer sagen kann. ich hab hier weiter untern mal ne Milchmädchenrechnung gemacht gehabt, was aber heute noch deutlich mehr gewinn einfahren dürfte. die Rechnung ist unter optimalsten bedingungen gewesen.

    1. was am meisten geld einbringt hat sich nicht geändert. die strecke des transports wird ja nur länger und somit bekommt man immer noch mehr geld durch den längeren weg. in sachen holz bleiben die calpheonkisten demnach also immer noch das beste.

  2. keine Ahnung wieso die letze zuschauernachfrage hier nicht auftaucht obwohl ich auf veröffentlichen geklickt habe. aber derjenige erkennt sicherlich das diese antwort hier für ihn ist :)nein…. du ordnest jedem arbeiter einem abbaupunkt zu…. in trent gibt es aber nicht ansatzweise genug möglichkeiten arbeiter einzustellen. wenn es möglich wäre, wäre es aber am besten alles von trend aus zu machen, da man sich dann die Logistik von calpheon nach trend sparen könnte. geht aber wie gesagt nicht. also holzfäller in calpheon anheuern, so das alles holz in das calpheon lager gelangt. dann zu brettern machen. möglichst noch zu Planken machen und dann ab nach trend damit damit daraus kisten werden. dadurch zählt die wegstrecke für den wegebonus ab trend und spielt mehr geld ein.

  3. Hi , wieso machst du im Langblattbaum und Behr ne Holzbank ? Man kann doch alles in Calpheon zu Schichtholz verarbeiten und diese dann nach Trend schicken . Spart Beitragspunkte und unötiges hin und her 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.