Warum du kein Geld mit Affiliate Marketing verdienen kannst **Finger Weg**

JETZT VIDEO ANSEHEN – HIER KLICKEN

► Wenn du Interesse daran hast dir dein eigenes Online-Business aufzubauen, dann findest du hier ein Coaching-Video von Danny:

ABONNIERE MEINE TÄGLICHEN VIDEOS ►

Ich bin Danny Adams und lebe mit meiner Familie auf Mallorca. Ich habe verschiedene Online Unternehmen, liebe die Freiheit und coache andere Menschen online erfolgreich zu werden.

► Hinterlasse mir unbedingt einen Kommentar. Ich würde mich über einen Austausch mit dir sehr freuen. 😉

Affiliate Marketing ist ein riesen Thema und viele versuchen dir zu zeigen, wie du Online Geld verdienen kannst. Was die meisten aber vergessen, mit Affiliate Marketing kannst du online kein bis wenig Geld verdienen.

Ich sage dir in diesem Video, warum du mit affiliate marketing als Anfänger 2018 kein Geld verdienen kannst.

Warum du kein Geld mit Affiliate Marketing verdienen kannst **Finger Weg**

63 Kommentare

  1. Hey Danny, ich verfolge deine videos ausnahmslos und stelle mir eine Frage. Welche Drogen konsumierst du und in welchem Ausmaß? Finde es immer interessant besonders zielstrebigen und “erfolgreichen” Personen diese Frage zu stellen. Ich würde mich über eine ehrliche Antwort sehr freuen. Alkohol, Koffein und Zigaretten zählen auch! Liebe Grüße aus Österreich 🙂

    1. Max Peter, eine der besten “Drogen” ist am Morgen auf nüchternen Magen eine große Tasse lauwarnes Wasser mit einer frisch gepreßten Zitrone drin ohne Zucker zu trinken. Halbe Stunde warten und dann vollwertig frühstücken und das ist nicht unbedingt mit O-Saft, auch wenn er frisch gepresst sein sollte. 😉 Damit braucht man keinen Kaffee mehr. Nikotin und Alkohol sowieso nicht und auch nichts anderes. Ausreichend Schlaf muss übrigens auch sein, Konsum elektronischer Unterhaltungsmedien auf ein vernünftiges Maß reduzieren und viel frische Luft draußen in der Natur tanken. Wenn Power nicht von innen kommt, sondern von außen draufgepeppt werden muss, dann sieht’s nicht gut aus. Dann läuft irgendetwas aus dem Ruder und man sollte schleunigst das selbige herumreißen und nach den Ursachen suchen und diese direkt beseitigen.

    1. E-Mail Marketing ist jedoch viel ineffektiver als Beispielsweise direct Message Marketing (WhatsApp, Instagram, Facebook) es werden nur ca 20% der E-Mails gelesen, bei Nachrichten sind es 90% (Infos vom G.O.A.T TAI LOPEZ)

    2. Wenn man jedoch eigene Reichweite hat, ist Affiliate Marketing klasse weil du keine Kosten für Werbung ausgeben muss, habe mich vor paar Wochen fast in ein 90€ Paket zu dem Thema baiten lassen, habe es zum Glück gelassen…

  2. Servus Danny,

    erstmal Kompliment für ein sehr sachliches und vor allem mal aktuelles Video zu dem Thema! Hast auch direkt mein Abo gekriegt.

    Die rosigen Zeiten für Affiliate Marketing haben sich natürlich geändert (da bin ich ganz deiner Meinung), nicht nur bzgl. Gewinnmargen, sondern auch durch Google Updates, mehr Konkurrenz etc..
    Aber dein Argument mit den heutzutage niedrigeren Gewinnmargen ist doch hinfällig wenn man keine Werbung schaltet, sondern sich ausschließlich auf SEO (organisch erzeugten Traffic) beschränkt.
    Würde gerne deine Meinung dazu hören! 🙂
    LG
    Jerome

  3. Wieso stellst du alle gleich? keiner sagt das dass Marketing einfach ist, es ist generell schwierig geld in diesem Bereich zu verdienen, ich meinen du machst es ja auch aller Anfang ist schwer. Ich zumind. werde mich nicht von deinem Video beeinflussen! Trotzdem gut kommentiert 👍

  4. Ich muss dem Punkt direkt am Anfang widersprechen. Ich persönlich habe vor einem halben Jahr ein Ebook rausgebracht auf Amazon, für welches ich knapp 7 Stunden gebraucht habe. Dieses eine Ebook hat sich sofort von Anfang an verkauft und generiert mir mittlerweile ein passives Einkommen von etwa 200€ im Monat. Ich weiß, dass das nicht die Welt ist, aber für 7 Stunden arbeit ist das sehr viel und wenn man bedenkt, dass es nicht mein einziges Buch ist kommt da einiges zusammen. Also ich würde schon behaupten, dass es zumindest im Ebook-Bereich immer noch sehr einfach ist. Mit Affiliate Marketing habe ich bis jetzt jedoch keine Erfahrung gesammelt.

  5. So ein Blödsinn! Natürlich geht das noch immer. Das man für die Werbung des Produktes Geld ausgibt…. na dann hast du Marketing noch nicht verstanden…. denn es gibt zig Möglichkeiten Produkte kostenlos zu bewerben. Vernetzung ist hier ein Stichwort. Für ein eigenes Produkt benötigt man Schotter und wenn man den noch nicht hat, zahlt es sich sehr wohl aus auch Affilate zu machen – allerdings muss man da schon einiges berücksichtigen um darin erfolgreich zu sein. Zeit und Durchhaltevermögen sind gefragt. Guter Mann sie haben etwas wenig Ahnung. 😉

    1. +Athene Du hast Recht. Wie gesagt, wer eine Website hinklatscht, mit vollmundigen Versprechen ein Produkt bewirbt und es dann auch noch nötig hat, für seinen Traffic hunderte an Euros an Facebook zu blechen, der hat die Basics vom Affiliate Marketing nicht verstanden. Man muss schon regelmäßig hochqualitativen Content bieten, um eine hohe CTR zu bekommen, das ist und war schon immer so. Und wer einfach eine Nische aussucht ohne auf simple Regeln zu achten (z.B. ist die Nische zu broad oder zu narrow, hat sie eine buying audience, bietet sie Leads mit hohen Provisionen (wer z.B. 20 Euro Schmuck vermarktet, der brauch sich nicht über eine niedrige Provision wundern)), der hat noch weniger verstanden. Mit Affiliate Marketing wird es immer möglich sein, gutes Geld zu verdienen. Der Markt ist kein starrer Körper der langsam übersaturiert. Er wandelt sich und ständig öffnen sich hochprofitable Nischen. Man muss sie nur finden und zu vermarkten wissen.

    2. Hi Dominik 😉 ja genau so sehe ich das auch…. es ist viel Arbeit aber es kann sich lohnen. Einfach ein Produkt nehmen und auf ne Landingpage zu knallen wird wohl nicht den Erfolg bringen, noch besser wenn man auch hinter dem Produkt steht und um das Produkt herum auch noch etwas zu sagen hat…. und klar sollte man sich auch noch mit Technik bzw wie das alles im Hintergrund läuft auskennen…. easy ist es nicht… aber es funktioniert noch immer… Ist halt genauso Arbeit von nix kommt eben nix 😉 Lieben Gruß

    3. Ich frag mich wo ihr ganzen Verkäufer das ganze rumgelaber lernt, zu lügen ohne sich etwas anmerken zu lassen und zu manipulieren usw.. Muss man erst mal können 👍🏻 aber wer die Masse hat, hat die Kohle

  6. Sicherlich ist es nicht möglich, eine Website hinzuklatschen und zu versuchen, nur mit den tollsten Versprechungen ein Produkt zu verkaufen. Es gehört schon eine ganze Menge Arbeit dazu und man muss in der ausgewählten Nische regelmäßig qualitativ hochwertigen Content zu liefern. Klar mit Affiliate Marketing ist “get rich quick” nicht möglich, aber es ist sehr profitabel, wenn man tatsächlich Arbeit reinsteckt. Heutzutage wird man nirgendwo mehr im Schlaf reich (außer mit viel Glück mit Kryptowährungen oder Forex) aber wer bereit ist, etwas für sein Geld zu liefern, dann ist Affiliate Marketing der beste Weg für ein sehr gutes geregeltes Einkommen online.

  7. Ich finde das Affiliate Marketing natürlich niemals als das Hauptbusiness dienen sollte!
    Es gibt weit aus profitablere Modelle! Aber nichtsdestotrotz würde ich das neben meinem eigentlichen Business betreiben! Es schadet ja nicht mehrere Modelle am Start zu haben! Der Verkauf von eigenen digitalen Infoprodukten ist natürlich die Königsdisziplin 👍🏻
    Alles in Allem ist es generell geil sich ein Online Business aufzubauen! Es ist nicht zu spät und der Markt ist auch nicht übersättigt!
    An alle Unternehmer: Haut rein 👍🏻👍🏻👍🏻

    1. Ich finde der Markt ist auch nicht übersättig, es gibt so viele Nischenseiten/Affiliate Seiten mit 0 Identität. Kein Wunder das da keiner Reich werden kann 😀 Ich baue gerade eine Affiliate Seite auf und Ideen für die späteren Produkte hab ich auch schon 🙂

  8. aber das ist doch nicht schwer… was stellst du dir denn für eine Welt vor? Also ich habe vor kurzem gerade erst mit Affiliate angefangen und verdiene ganz gut…

  9. Es geht nix mehr, nur seine coatchings. Willst du nen ferrari fahren dann halt seine kamera und werde ‘kameramann’ auf malle🤣

  10. Sorry aber das ist Blödsinn. Ich hab mir durch seriöse Coachings und Probieren ein gutes passives Einkommen aufgebaut, keine 5.000€/Monat oder so, aber der ein oder andere Urlaub im Jahr ergibt sich dadurch;)

  11. Affiliate Marketing runter machen, dann auf einen eigenen Kurs verweisen, für den sich der Interessent “bewerben” muss und wo nicht jeder genommen wird und in dem Kurs dann erzählen, wie Affiliate Marketing geht. Hahahahaha, gute Masche!

    1. Ihr, ja ihr seid alle gleich. ihr verdient damit fettes Geld, wollt aber die anderen davon abraten. Warum? Ganz klar, ihr wollt keine Konkurrenten haben und die ganze Kohle für euch. Kapitalismus PUR. Verarschen kannste dich selber aber hauptsache damit Geld verdienen und n´nen Porsche fahren, haha. JAJA

    2. +oNr bLn nicht ganz…er will.erst Vertrauen dadurch aufbauen nach dem Motto “pass auf dich auf Freund” und dann selbst an dir verdienen 🙂

    1. Danny Adams, als Anfänger hat man es in jedem Bereich schwer. Da spielt es keine Rolle, ob es sich ums Trading mit CFDs oder FBA oder Dropshipping oder Ebooks oder eigene Produkte oder eben Affiliate Marketing handelt. Man hat es in jedem Bereich als Anfänger schwer. Ist doch logisch. Auch Menschen haben es als Anfänger schwer, überhaupt erst einmal aufrecht laufen zu können. Und trotzdem haben wir es alle geschafft. Einfach weil wir es wollten. Darum; jeder Anfänger, welcher wirklich mit Affiliate Marketing Erfolg haben möchte, der wird es auch schaffen. Aber eben nur, wenn er es unbdingt will.

    2. Sein Ziel ist…die Menschen,die ihn auf YouTube verfolgen und dieses Video anschauen,in diesem Bereich abzulenken…..das funktioniert auch in Marketing….Also ich war vor weniger als 2 Monaten Anfänger und hab schon 480€ Verdienst…besser als nix.man sollte nur Geduld und Zeit dafür investieren.

  12. Ich wäre nicht zu faul um ein eigenes Produkt zu machen aber ich habe keine ahnung worüber, und sonst habe ich auch keine Geschäftsidee, da bleiben dann auch nicht mehr soooo viele möglichkeiten um Geld zu verdienen…

    1. Du musst nur schauen wo viele Menschen ein Problem haben. Wenn du die Probleme der Menschen löst, kannst du damit auch Geld verdienen. 🙂

    1. Hallo Freunde also ich würde auch gerne Geld verdienen aber mir ist immer so komisch dabei weil jeder was anderes sagt darum bitte ich euch um ehrliche Hilfe damit ich auch mal anfangen kann was zu verdienen online lg

  13. Sorry, da bin ich anderer Meinung. Es ist einfach, die Konkurrenz runter zu machen. Aber ist es wirklich fair? Ich habe im September 2018 begonnen, bin körperlich schwerstbehindert, bin auf einen Rollstuhl angewiesen. Klar, ich noch am ganz Anfang. Aber ich weiss, dass es funktioniert! Und hier kommt ein ganz wichtiger Punkt: Ich sage nicht, dass man über Nacht reicht wird damit. Wer das behauptet, lügt! Da gebe ich dir recht … Es braucht viel Vorbereitung und Geduld, bis die ersten Verdienste kommen. Und man muss bereit sein, einem Profi zu folgen – und zwar Schritt für Schritt! Genau das ist der Punkt, an dem viele scheitern. Man muss das Rad nicht neu erfinden. Halte dich an die Erfolgreichen, und auch du wirst erfolgreich. Leider kann ich dir für dieses Video kein „Daumen hoch” geben …

    1. Ich bin noch in Ausbildung und baue mir parallel dazu mein Business auf. Diese Frage kann ich dir so nicht beantworten. Jedes Unternehmen braucht seine Zeit, bis es läuft, ich rechne mit 24 Monaten mindestens. Ich habe September begonnen.

    2. Ich hab in der Vergangenheit so einiges ausprobiert um online Geld zu verdienen und hatte nur Misserfolge. Kleine Beträge habe ich von mal zu mal verdient aber dauerhafte Einnahmen hatte ich nie. Ich versuche es aber so zu sehen, dass ich aus jedem Ausprobieren was gelernt habe. Erst mit dem Kauf dieses Kurses http://bit.ly/2AaapBu habe ich jetzt meine monatlichen Einnahmen. Dieser war mein absoluter Gamechanger. Hier wird gezeigt wie man mit Facebook automatisiert Geld verdienen kann. Das hat mir einen mega Motivationsschub gegeben. Ich kann nur jedem Raten dranzubleiben und der Erfolg kommt schneller als du denkst.

  14. In dem Video werden Begrifflichkeiten durcheinander gebracht und falsch dargestellt. Es wird von Facebook Werbungskosten im Zusammenhang mit Provision von Affiliates gesprochen. Diese Kanäle müssen getrennt betrachtet werden. Ein Affiliate hat eigene Webungskosten und bekommt nur eine Provision ausgezahlt. Ein Performancekanal wie Facebook und dessen Werbungskosten müssen getrennt controld werden und fallen unter eine eigene Kostenstelle, bei der keine Provisonen gezahlt werden müssen. VG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.